Saubere Arbeit und gutes Material zahlen sich aus

Renovieren mit Leichtigkeit

Zu den häufigsten Renovierungsarbeiten im Wohnbereich gehören das Tapezieren und das Anstreichen der Wände. Beides gelingt leichter, wenn man ein paar Tipps beachtet. Die GAG Immobilien AG hat für ihre Mieterinnen und Mieter die wichtigsten Hinweise zusammengestellt.

Tapezieren

Gute Vorarbeit ist wichtig: Die Wände müssen sauber sein, damit neue Tapeten gut haften und problemlos angebracht werden können. Alte Tapeten und auch mögliche Unebenheiten in der Wand sollten restlos beseitigt werden. Der Untergrund sollte beim Tapezieren absolut sauber und möglichst staubfrei sein.
Geheimtipp: guter Kleister. Es lohnt sich nicht, mit schlechtem Kleister zu arbeiten, denn er kann bewirken, dass die Tapeten nicht richtig oder nicht lange haften. Wer guten Kleister wählt, hat mehr Freude am Ergebnis seiner Arbeit.

Streichen

Der Untergrund bestimmt auch hier maßgeblich den Erfolg. Wände und Decken sollten sauber und glatt sein, bevor sie gestrichen werden.
Grundierung verwenden, wenn nötig! Je nach dem, mit welcher Farbe die jeweilige Wand zuvor gestrichen war, ist der Einsatz von spezieller Grundierung sinnvoll. Die neue Farbe hält auf einer Grundierung optimal und deckt gut. Am besten geeignet sind hierbei Dispersionsfarben. Sie haften auf fast allen Untergründen, lassen sich gut und leicht verarbeiten und sind bezüglich möglicher Schadstoffe unbedenklich.
Wer hinsichtlich gesundheitlicher Aspekte ganz sicher gehen möchte, kann spezielle Naturfarben verwenden, die auf Lehmbasis hergestellt werden und keine chemischen Zusätze enthalten. Sie eignen sich vor allem für Kinderzimmer.