Blog

Neuer Verein für Gemeinwesenarbeit

Neuer Verein für Gemeinwesenarbeit
„Aktion Nachbarschaft e. V.“ – so heißt der neue Verein für Gemeinwesenarbeit an den Y-Häusern in Bickendorf, der auf maßgebliche Initiative der GAG gegründet und gestern offiziell vorgestellt worden ist. Der neue Verein soll die bisherige erfolgreiche Arbeit zur Stabilisierung des Quartiers fortführen. „Aktion Nachbarschaft e. V.“ übernimmt die Nachfolge des Veedel e. V. aus Ostheim, der vier Jahre lang Träger der Gemeinwesenarbeit im Quartier war. Nach dem Auslaufen der Förderung im vergangenen Jahr sprang die GAG selbst als Trägerin ein und beantragte Projektmittel des Landes – ein in der Wohnungswirtschaft bislang einmaliges Vorgehen. Ziel des geförderten Projektes war u. a. die Gründung eines eigenständigen Vereins, der dann die Trägerschaft übernimmt.

„Mit konkreten Maßnahmen zur Wohnumfeldverbesserung durch uns als Vermieterin, mit der Aktivierung der Menschen vor Ort und mit Hilfe eines kompetenten Partners für die Gemeinwesenarbeit ist es uns gelungen, das Quartier zu stabilisieren und den Bewohnerinnen und Bewohnern wieder ein positives Wohngefühl zu vermitteln“, beschreibt der GAG-Vorstandsvorsitzende Uwe Eichner (2. v. r.) die drei wichtigen Säulen des GAG-Quartiersmanagements. Der kompetente Partner war und ist der Pädagoge und erfahrene Gemeinwesenarbeiter Christian Baack (2. v. l.), der bereits seit mehreren Jahren im Quartier arbeitet. Zum Vereinsvorstand gehören außerdem die beiden Bezirksvertreter Ralf Klemm (l.) und Udo Hanselmann (r.). Für die GAG vor Ort aktiv sind das Kundencenter West und die Sozialarbeiterin Jutta Ponsar vom Sozialmanagement (3. v. r.). Unterstützung für die wichtige Arbeit vor Ort sagte auch Bezirksbürgermeister Josef Wirges (3. v. l.) zu.

Weitere Informationen